Jetzt ist es wieder soweit - der Abschied naht!

Sage und schreibe dreizehn Jugendspieler verlassen die SG QUELLE nach der Spielzeit 2019/2020 zu einem Profi-Verein.

 

logos vw

 

Mit einem weinenden Auge verabschieden die Dambacher ihre Sportkameraden, die sich teils seit Jahren bei der SG QUELLE Fürth mit ihrem Talent einbrachten und sich in den Teams zum Freund und Leistungsträger persönlich wie sportlich entwickelten. Die Spieler wechseln jetzt in die Nachwuchsleistungszentren der bayerischen Profi-Vereine, zum FC Bayern München (1x), FC Ingolstadt (2x), 1.FC Nürnberg (3x) und zur SpVgg Greuther Fürth (7x) - darunter schon wieder drei Torhüter.

"Dreizehn Abgänge müssen wir erstmal verkraften! Die Spieler werden uns sehr fehlen - sportlich, aber auch menschlich! " 

Aber die Jugendspieler werden auch mit einem lachenden Auge verabschiedet. Immerhin konnten sie sich bei SG QUELLE Fürth und ihren Teams zuletzt konstant positiv in Szene setzen, so dass ihre Leistung und Talentmerkmale zur Geltung kamen und sich Ihnen neue Wege öffneten - und das erfüllt die Dambacher Talentschmiede auch mit Stolz.

"Natürlich sind wir auch dieses Jahr wieder stolz, dass die SG QUELLE mit ihren Trainer-Teams die Nachwuchstalente zum Teil über Jahre hinweg im Verein so ausbilden konnte, dass ihre fußballerische Laufbahn über diverse Auswahlteams bis hin zur deutschen Nationalmannschaft und jetzt zum Profi-Verein führt!"

Die SG QUELLE Fürth freut sich, einen Streckenabschnitt ihres Weges förderlicher Wegbegleiter gewesen zu sein. Jetzt drücken die Dambacher ihnen die Daumen, dass sie sich in ihrem neuen Umfeld und Verein schnell zurechtfinden und auch dort die Chance ergreifen, ihren Weg als Mensch und Sportler erfolgreich weiterzugehen. 

"Die SG QUELLE Fürth wird auch in Zukunft immer an sie denken und - wenn nötig - für sie da sein!"

 

Folie6Folie5

Folie14Folie15

Folie12Folie7

Folie9Folie13

Folie8Folie11

Folie16Folie17

Folie10