U19 sichert sich die Landesliga-Meisterschaft und kehrt in die Bayernliga zurück

Der Klassenerhalt in der Landesliga Nordost war das Saisonziel, am Ende durfte man bereits 5 Spieltage vor Saisonende mit einem 1:0- Auswärtserfolg den Aufstieg, und damit die Rückkehr in die Bayernliga feiern.

Im Sommer übernahm Trainer Benjamin Drenda die Mannschaft für die Landesliga-Saison 2018/19. Zur Unterstützung zog er Sebastian Bierl für die wöchentliche Videoanalyse, Ade Gärtner als Persönlichkeitscoach, sowie Daniel Hense für den Bereich Athletiktraining, hinzu.

Mit einer ebenso starken, wie überraschenden Hinrunde, in der sich die Mannschaft regelrecht in einen Rausch spielte, und lediglich einem Punktverlust  am 9.Spieltag aufgrund eines 0:0- Unentschieden konnte man bereits im November die verdiente  Herbstmeisterschaft und eine Hinrunde ohne Niederlage feiern.

In der Winterpause konnte man mit Jose Neumann noch einen Co-Trainer für sich gewinnen. Allerdings verließ die Drenda-Schützlinge mit Giuliano Nyary auch ihr stärkster Torjäger in Richtung 1.FC Nürnberg. Auch verletzungsbedingten Ausfälle dreier Leistungsträger und der fünf Abiturienten in der Rückrunde wusste die Mannschaft gut zu kompensieren und so blieb man bis zum 22.Spieltag ungeschlagen! Doch auch die erste Saisonniederlage steckten die Quelle-Kicker gut weg und so konnte man eine Woche später im Gastspiel beim 1.FC Sand mit einem Sieg den Aufstieg in die Bayernliga klar machen. Auch im Verbandspokal wusste man zu überzeugen und musste sich erst im Finale geschlagen geben.

Beim letzten Saisonspiel gegen die SpVgg Bayreuth bekam die Mannschaft von Spielleiter Klaus Schmalz den Meisterschaftswimpel und den Pokal übergeben.

Eine Saison, auf die alle Beteiligten mehr als stolz sein können und Vorfreude auf das nächste Jahr in der Bayernliga weckt.