Hans Postler feiert Geburtstag

 

Hans Postler blickt auf 90 Lebensjahre zurück – viele davon gemeinsam mit uns in Fürth.
Der Jubilar feiert am 4. März seinen 90. Geburtstag und die SG QUELLE gratuliert herzlichst!

Hans Postler ist gefühlt schon ein Leben lang Begleiter und Fan des Amateurfußballs und insbesondere der SG QUELLE Fürth. Seit Anfang der 90er Jahre ist er auch Teil der bewegten Dambacher Geschichte. Höhen und Tiefen hat er in dieser Zeit miterlebt. So begleitete er als Teambetreuer den Aufstieg unserer 1.Mannschaft bis hin zum zweimaligen sportlichen Höhenflug um die Jahrtausendwende in Deutschlands 3. Liga. Auch zu seinen persönlichen Highlights zählen in dieser Zeit die Derbys gegen die Profis des 1. FCN und der SpVgg Fürth. Seither scheute der Jubilar keine Mühen und verpasste bis heute kaum ein Spiel. Von Wehen-Wiesbaden bis Burghausen, von Pfullendorf bis Kassel war er stets an der Seite seines Teams.

Hapo2

Nostalgie - Allstar-Team 2011 - begleitet von Hans Postler (Bild: fussballn.de)

Aber auch über die dann folgenden schwierigen Zeiten hinweg blieb er dem Verein bis heute verbunden - als stets zuverlässige, auch moralische Unterstützung rund ums Team, aber auch als stiller Beobachter, akribischer Archivar und zuletzt als aktiver Schiedsrichter-Betreuer. Und wäre dies noch nicht genug – liegt ihm der Verein im Ganzen am Herzen. Wann immer es seine Zeit und Gesundheit erlauben findet er sich bei Jugendspielen und Turnieren oder anderen Sportveranstaltungen in Dambach ein.

HaPo3

Egal ob Sportplatz oder Halle - Hans Postler ist hautnah am Geschehen dabei! (Bild: fussballn.de)

Überhaupt sein Augenmerk beschränkt sich tatsächlich nicht nur auf die fußballerischen Ereignisse in Fürth, sondern sein Interesse gilt dem Amateur- und Jugendfußball im Allgemeinen. Auf sämtlichen Sportplätzen der Region ist er ein stets gern gesehener Gast und gut informierter Gesprächspartner. Schließlich geht er mit der Zeit - nicht erst seit Lockdown-Zeiten weiß er sich über das sportliche Geschehen auf den fränkischen Fußballplätzen ggf. auch über die einschlägigen Medien auf dem Laufenden zu halten.

Wir freuen uns sehr, auf das Wiedersehen mit Hans, seinen nächsten Besuch und Einsatz auf dem Gustav-Schickedanz-Sportfeld. Hoffentlich müssen wir darauf nicht mehr sehr lange warten. Bis dahin, lieber Hans, alles Liebe und Gute!

Deine SG QUELLE